News-Oktober 2017

SPARKS-News – November 2017

November 2017 – Während die meisten in den Vorbereitungen für die Weihnachtszeit stecken und womöglich schon den einen oder andern Adventskalender geplündert haben, hat sich auch diesen Monat wieder einiges getan. Um also trotzdem weiterhin up to date zu bleiben berichten die SPARKS News über das, was uns diesen Monat besonders interessiert hat.

Twittern wie durch ein Megafon

Derzeit testet Twitter ein neues Tool, um seinen Tweets extra Reichweite zu spendieren. Der sogenannte „Twitter Promote Mode“ soll dabei unabhängig zu den schon bestehenden „Twitter Ads“ funktionieren und für kleinere Accounts mit bis zu 2.000 Followers optimiert sein. Für 99 Dollar pro Monat setzt der Dienst die eigenen Tweets in die Newsfeeds der Nutzer, die in eine selbst vordefinierte Zielgruppe passen. Dazu gesellt sich eine Schaltfläche um den Erfolg der automatisch generierten Kampagnen auszuwerten. Ein bisschen so wie „Twitter Ads“ im Autopilot.

Mehr dazu: Twitter Promote Mode

Red Friday, Black Week, Yellow Submarine

Für die alljährliche Schnäppchenjagd in der letzten Novemeberwoche durften wir uns heuer über die abenteuerlichsten Begriffe freuen. Dass dahinter allerdings nicht der Mut zum Anderssein steckt, verrät ein Blick hinter die Kulissen: der Begriff „Black Friday“ ist seit 2013 beim Deutschen Patent- und Markenamt als Wortmarke registriert – auf die unlizenzierte Verwendung folgen neuerdings also nicht nur Menschenmengen mit offenen Geldbeuteln, sondern auch reichlich Abmahnungen. So schnell wird der Black Friday zum ganz eigenen Schwarzen Montag.

Zum Artikel: SZ – Nahkampf im Handel

Better with Less – Design Challenge

„Stell dir vor, es ist Verpackung, und kein Plastik geht hin …“ – als Zeichen für Nachhaltigkeit hat die Metsä Board Corporation, Hersteller von Verpackungsmaterial und Papier, einen internationalen Design Wettbewerb ins Leben gerufen. Ziel ist es, für die gebräuchlichsten Konsumartikel eine Verpackung zu designen, die durch eine herausragende Kundenerfahrung besticht und dabei vor allem eine Eigenschaft besitzt: sie muss aus erneuerbarem Material sein. Mitmachen können alle Designer, von Studenten bis zu Profis. Zu gewinnen gibt es unter anderem den Hauptgewinn von 10.000 Euro.

Zur Challenge: Better with Less

München – schon wieder Deutscher Meister

Nach einer Umfrage unter den deutschen Arbeitgeber sind die Absolventen der Hochschule München deutschlandweit am besten auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Besonders die Soft-Skills machen den großen Unterschied zur Konkurrenz, der Universität Heidelberg und die TU München, auf Platz zwei und drei. Abseits der Grenzen sieht das Ganze allerdings anders aus: unter der internationalen Top 10 befindet sich nur die TU München. Wieder kein Champions League Titel dieses Jahr.

Zum Aritkel: Hochschule München – Daheim top, international nicht gefragt